RSC – Offenbacher RV 4:9

23.09.2018, 11:00 Uhr,  Nerotal Rudi Schmidt Platz

Rasen Sport Club – SKG Frankfurt 4:9 (3:4)

Tor: Mages
Abwehr: Rommeck, Schiminski, Triem, Schroeder, (Belly)
Mittelfeld:  Clossé, Roth, Auber, Busch, (Reins)
Sturm: Papageorgiou, Miller, ( Lippa )

Tore: Papageorgiou (3), Miller

Bei strömenden Regen bereiten wir uns auf das Spiel gegen den Tabellenletzten Offenbach vor. Der ORV ganz traditionell mit weissen Hosen und roten Trikots und Stutzen ist zahlenmässig gut besetzt und hat ausreichend Spieler zum wechseln. Nach Anpfiff übernehmen wir das Kommando. Schon in der 2. Minute erhält Georgy den Ball im letzten Viertel, spielt einen Gegner aus und trifft zum 1:0. Kurz darauf haben wir eine zweite Torchance als einer unserer Stürmer allein auf den Torwart marschiert sich aber im eins gegen eins abdrängen lässt und nicht zum Abschluss kommt. Statt des 2:0 fällt das 1:1. Der ORV spielt in den Strafraum und erzielt aus dem Gewühl heraus ein Tor. In den Reihen der Offenbacher steigt die Euphorie und mit schnellen Pässen und intensiven Laufspiel übernehmen sie die Initiative, überbrücken schnell das Mittelfeld und setzen unsere Abwehr unter Druck. Daraus resultieren auch einige kurze Ecken und mit der zweiten geht der ORV 2:1 in Führung. Aber wir kommen zurück. Wieder setzt sich Georgy durch und erzielt das 2:2. Dies ist umso bewundernswerter, da er meist von zwei Spielern gedeckt ist und permanent gefoult wird. Ich muss mit Pferdekuss vom Feld und sehe von Außen das nächste Tor des ORV. Wieder eine kurze Ecke. Bald darauf gehen die Rot-Weissen zum ersten Mal mit zwei Toren in Führung. Aber wir verkürzen durch den überragenden Konstantin vor der Pause auf 3:4. Mit 3 Treffern in einem Spiel zieht er mit Schimi gleich, dem  vor  2 Jahren gegen 3 Tore gegen Eintracht Frankfurt II gelangen. Ein wildes Spiel. Anschließend haben wir noch die Chance auf den Ausgleich, aber unser Stürmer vergibt mit der Rückhand. Er muss sich auf dem Weg in die Halbzeit launige Kommentare anhören.

Halbzeit: Wir gehen davon aus das wir noch viele Tore schießen werden. Allerdings ist es der ORV der den ersten Treffer setzt. Es steht jetzt 3:5. Und der nächste Treffer fällt kurz darauf. Nach einer gelungenen Kombination der Grün-Weissen erhält Ben den Ball zentral im Schusskreis und verwandelt mit der Rückhand. Nur noch 4:5. Jetzt gilt es. Lange geht hin und her. Dann ist es der ORV der kurz hintereinander 2 Mal zum 4:7 trifft. Wir kämpfen mit offenem Visier, spielen weiter nach vorne und haben gute Chancen auf 5:7 zu verkürzen. Wir nützen diese aber leider nicht, auch nicht die erste kurze Ecke die wir kurz vor Spielende erhalten. Statt dessen müssen wir in den letzten 3 Minuten noch zwei Gegentreffer nach Kontern hinnehmen. Ein lebendiges Spiel geht zu Ende.

Wir trinken noch ein paar Bier. Die Rückrunde ist vorbei und die Gespräche drehen sich schon um die kommende Hallensaison. Der nächste Event ist das Hallenturnier am 3./4. November in Saarbrücken zu dem wir mit zwei Herrenmannschaften fahren.

Spielbericht: Eric Belly