Rasen Sport Club – SKG Frankfurt 5:3

Sonntag 01.09.2019, 12:00 Uhr, Wiesbaden
Hollerbornstrasse, Sportplatz Kleinfeldchen

Rasen Sport Club – SKG Frankfurt 3:5 (1:2)

Tor: Mages
Abwehr: Belly, Lippa, Matuschek, Reins, Schiminski
Mittelfeld: Auber, de Brito Vieira, Roth
Sturm: Kwast, Lahdo, Liesenfeld, Papageorgiou

Christian Busch war verhindert und Martin Auber vertrat ihn als Teamchef. Er wählte ein 4-3-3 als taktische Grundordnung. Zum ersten Mal auf dem Feld dabei waren Martha und Andreas. Kosta machte sein 50., Schimi sein 90., und ich mein 150. Spiel für den RSC.

Wer mehr wissen möchte…

Das Spiel begann mit Chancen für uns, und schon nach wenigen Minuten konnte unser Top Torjäger eine nutzen. Er hatte den Ball nicht richtig getroffen und der SKG Torhüter wurde wohl durch die Flugbahn des Balles überrascht. Wir waren uns jedenfalls einig das der Treffer glücklich zustande kam. Unverdient war er nicht. Während die SKG auf Konterchancen lauerte versuchten wir nachzulegen. Leider wurde statt dessen ein riskanter Abschlag der Verteidigung durch die Mitte bestraft. Der Ball wurde von einem gegnerischen Stürmer abgefangen und die SKG hatte kein Problem den Konter in Überzahl zum Ausgleich einzuschießen. Jetzt war die SKG am Drücker und markierte wenig später durch Libero Thilo per Strafecke das 2:1. In der 2. Hälfte erhöhten sie auf 3:1, wieder per Strafecke, und so ging es in die Viertelpause. Wir stellten auf 3er Abwehr um mehr Druck nach vorne entwickeln zu können. Leider ging der Schuß nach hinten los. Der Abschluss eines SKG Mittelfeldspielers, der am Tor vorbei gegangen wäre, wurde mit einer missglückten Abwehr unglücklich ins Tor abgefälscht. Trotzdem zeigte die Umstellung Wirkung, denn wir waren wieder häufiger im SKG Schusskreis. Konstantin gelang es mit seinem 2. Treffer auf 4:2 zu verkürzen. Bei einer weiteren kurzen Ecke der Roten aus Frankfurt wurde mit einem schönen Stecher der 3 Tore Abstand wieder hergestellt. Unserem „Nachwuchs“ Andreas gelang es dann in seinem ersten Pflichtspiel nochmal auf 5:3 zu verkürzen. Das setzte bei den in Grau-Weiss angetretenen RSC Spielern nochmals Kräfte frei und die SKG Spieler hatten Mühe aus dem letzten Viertel heraus zu kommen. Mit Glück und Geschick verteidigten die Roten das Ergebnis und wurden wenig später durch den Schlusspfiff der beiden WTHC Schiedsrichter erlöst.

Nach dem Spiel saßen wir noch zusammen und tranken ein paar Bier auf die Jubilare.

Spielbericht: Eric Belly

DHC Wiesbaden – Rasen Sport Club 3:0

Sonntag 18.08.2019, 12:00 Uhr, Wiesbaden
Hollerbornstrasse, Sportplatz Kleinfeldchen

DHC Wiesbaden – Rasen Sport Club 3:0 (1:0)

Tor: Mages
Abwehr: Lippa, Matuschek, Reins, Schiminski, Kellner
Mittelfeld: Busch, John, Kaps, Lahdo
Sturm: Belly, Höbler, Kwast, Maar, Papageorgiou

2 Frauen und 13 Männer sind am ersten Spieltag der Feldsaison 2019/2020 für den RSC am Start. Catrin, Vanni und Felix machen ihr erstes Pflichtspiel für den Rasen Sport Club. Ein abwechslungsreiches Spiel in dem die erste gute Chance Tobias Maar gehörte, der, von Kosta glänzend freigespielt, durch die zurück eilende DHC Abwehr gerade noch am Abschluss gehindert wurde. Aber auch unser Sturmführer hatte Chancen. Dem DHC Goalie gelang es allerdings diese mit gutem Stellungsspiel und tollen Reflexen zu entschärfen und das sollte nicht das letzte Mal so sein. Dann fiel das 1. Tor für den DHC. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld gelangte der Ball eher glücklich zu einem der rot-schwarz gekleideten DHC Spieler, der den einzigen Treffer der 1. Halbzeit erzielte. Kurz vor der Halbzeit wäre fast noch der Ausgleich gefallen. Angespielt von David flankte ich von der Rechtsaußenposition auf den Siebenmeterpunkt, zu einem dort frei stehenden Stürmer. Dieser brauchte allerdings zu lange um den Ball zu verarbeiten und so konnte er am Abschluss gehindert werden.

In der Halbzeitbesprechung wurden die von uns kreierten Torchancen herausgestellt und wir gingen hoffnungsvoll zurück auf den Pitch. Wir würden unser Tor schon machen dachten wir. Allerdings war es der DHC der nach 5 Minuten mit einem wirklichen gelungenen Spielzug mit 3-4 Pässen schnell das Feld überbrückte und zum 2:0 erhöhte. Ein wirklich toll heraus gespielter Treffer. Auch wir hatten weiterhin gute Chancen. Allen lag der Torjubel schon auf den Lippen als Kosta wuchtig abschloss, aber der DHC Keeper hielt den Ball mit einem unglaublichen Reflex. Wir spielten weiterhin offensiv und versuchten einen Treffer zu erzielen, aber mussten nach einem Schnitzer in der Abwehr statt dessen das 3:0 hinnehmen. Altmeister „Schimi“ hätte kurz vor Schluss den Ehrentreffer erzielen können, aber sein überlegter Abschluss wurde vom Torwart der Roten mit einer weiteren Großtat verhindert. So endete das Spiel 3:0 und in der Nachbesprechung wurde Torschusstraining für den nächsten Tag anberaumt. Mich beeindruckt unsere Mannschaft immer wieder durch ihr positives und konstruktives Denken. Nächstes Spiel am 1. September gegen die SKG um 12:00 Uhr in Wiesbaden auf dem Hockeyplatz an der Hollerbornstrasse.

Spielbericht : Eric Belly