Eintracht Frankfurt II – Rasen Sport Club 3:2

Mittwoch, 01.05.2019, 11:00 Uhr, Frankfurt

Eintracht Frankfurt II – Rasen Sport Club 3:2

Tor: Mages
Abwehr: Kaps, Matuschek, Raab, Schardt, Schiminski
Mittelmann: Auber, Roth, Schauerte, Triem, Ziegenbalg
Sturm: Burger, John, Miller, Papageorgiou

Tore: (1:0, 2:0, 2:1 Roth, 3:1, 3:2 Triem)

Unser „Spielertrainer Feld“ Christian Busch konnte zu Rückrundenbeginn auf 15 Männer und Laura Burger zurück greifen. Leider konnte er dann selbst nicht spielen, da er für die nicht angetretenen Schiedsrichter das Spiel pfeifen musste. Für die Niederlage machten einige Spieler auch das späte Eintreffen einiger Spieler vor dem Spiel verantwortlich.

„Hallen-Capitano“ Schimi beschreibt das Spiel auf Facebook wie folgt:

Leider verlieren wir heute im 1. Rückrundenspiel bei der Eintracht mit 2:3. Gute 2. HZ, aber am Ende fehlte mindestens ein Tor. Tore: Jaska (sensationell ab der Mittellinie mit einem Alleingang + Aggi im Flug), Jonas (auch nicht schlecht)…. Wir sehen uns beim Derby am Sonntag

2. Herren, 2. Turnier 2018/19

Die 2 Herren des RSC traten in dieser Saison als Mixed Team an. Damit sollen auch unsere Damen die Möglichkeit haben Wettkampfhockey zu spielen. Diesmal war als einzige Frau Laura Burger am Start, als es zum zweiten, und auch letzten, Turnier der Saison in Marburg ging. Im Gegensatz zum 1. Turnier waren Annika Fritzsche und Claudia Steller diesmal nicht dabei. Nicht nur deshalb musste Spielertrainer Jonas Roth fast mit einer komplett neuen Mannschaft antreten, denn auch Eric, Stefan S., Stefan F., Elias und Benni waren diesmal nicht dabei.

17.02 2019 14:00, Marburg

THC Hanau III – RSC II 6:1 (3:1)

Tor: Dirk Raab
Abwehr: Oli Rommeck, Flo Schardt, Lukas Lippa
Mittelmann: Jonas Roth, Ben Miller
Sturm: Laura Burger, Paco John, Chris Lahdo

Tor: John

Pascal John schoss den Ehrentreffer für den Rasen Sport Club in der ersten Halbzeit. Die an diesem Tag personell sehr gut besetzte 2. Mannschaft des RSC war gegen starke Hanauer letztlich chancenlos. Spielertrainer Jonas Roth war mit dem Auftritt seines Teams trotzdem sehr zufrieden.

17.02 2019 16:00, Marburg

VfL Marburg II – RSC II 5:3 (3:2)

Tor: Dirk Raab
Abwehr: Oli Rommeck, Flo Schardt, Lukas Lippa
Mittelmann: Jonas Roth, Ben Miller
Sturm: Laura Burger, Paco John, Chris Lahdo

Tore: Burger, John (2)

Die Partie zweier ebenbürtiger Mannschaften stand bis kurz vor Schluss auf Messers Schneide.

Trainer Jonas Roth war mit seinem Team und dessen Leistung insgesamt sehr zufrieden. Besonders hob er die Leistung des vom Abwehrspieler zum Torwart beförderten Dirk Raab hervor, der 2 sehr starke Spiele ablieferte.

Bericht: Eric Belly nach Erzählungen

Rasen Sport Club – SSG Bensheim 7:3

Sonntag, 19.01.2019, 14:30 Uhr, Sporthalle der Dilthey Schule, Wiesbaden

RSC Wiesbaden – SSG Bensheim 7:3 (2:1)

Tor: Mages
Abwehr: Auber, Kaps,Triem
Mitte: Roth, Ziegenbalg
Angriff: Papageorgiou, Schiminski, Held

Tore: Papageorgiou (5), Triem, Ziegenbalg

Heute waren wir quantitativ dünn besetzt, weil wichtige Stammkräfte wie Leon, Pirmin und Hermann fehlten. Apropos: Danke Pirmin! wegen dir „darf“ ich den Spielbericht schreiben. Also nicht wundern wenn dieses Mal die redaktionelle Qualität fehlt.

Zum Wesentlichem – dem Spiel.

Auf dem Papier eine klare Sache gegen 0-Punkte-Bensheim. Für mich persönlich war es ein katastrophales Spiel. Aber zum Glück hatte ein Anderer einen echten Sahnetag erwischt. Mehr dazu später. Kosta schoss uns früh mit 2:0 in Front. Eines der beiden Tore war besonders sehenswert weil er dabei mehrere Gegenspieler ausstiegen ließ. Trotzdem: Die jungen Bensheimer hatten registriert dass sie sich im Abstiegskampf befinden und hielten gut dagegen. Erst hatten wir Glück bei einem Pfostentreffer der SSG, dann mussten wir per Strafecke das 1:2 hinnehmen. Mit diesem Spielstand ging es in die Pause.

Jaska stellte, ebenfalls per kurzer Ecke, den alten Zwei-Tore-Vorsprung wieder her. Das ganze war aber nur möglich, weil Schimi die Ecken-Hereingabe absolut tot (also quasi „am totesten“) gestoppt hatte. Damit war er an diesem Nachmittag zu unserem Helden avanciert, gleichgültig was im weiteren Spielverlauf noch passieren sollte. Bensheim kam zwar nochmal auf 2:3 heran, aber Kosta machte Ihnen mit drei weiteren Toren den Garaus. Er hat zwar während des ganzen Spiels keinen einzigen Ball abgegeben, aber seine Einzelaktionen hatten Wucht. Gegen Ende steuerte Daniel auch noch einen schönen Treffer bei.

Ob der Bensheimer Anschlusstreffer beim Stande von 6:2 oder 7:2 fiel weiß ich nicht mehr. Die komfortable Führung gaben wir jedenfalls nicht mehr her und das Spiel ging mit 7:3 zu Ende.

Einer wollte im Spielbericht besonders hervorgehoben werden: Niklas. Er hatte in der Tat ein paar gute Paraden in Phasen, in denen das Spiel eng war. Insgesamt möchte ich an dieser Stelle mal unsere gesamte Defensiv-Abteilung loben. Zusammen mit Bad Nauheim und der Eintracht haben wir mit Abstand die wenigsten Gegentore kassiert.

Stellenweise haben wir heute aber viel zu lethargisch agiert. Wir haben zwar weiterhin nur einen Punkt Rückstand auf Tabellenführer VfL Bad Nauheim, müssen uns bei den kommenden Aufgaben aber deutlich steigern.

Spielbericht: Benjamin Held