Offenbacher RV – Rasen Sport Club 13:3

Sonntag 14.11.2021, 12 Uhr, Mathildenschule, Offenbach

Tor: Mages

Abwehr: Matuschek, Ziegenbalg, Gurak
Mittelfeld: Schauerte (Papageorgiou, John)
Sturm: Schiminski, Papageorgiou, John, Lahdo

Tore: Papageorgiou, Schauerte, Schiminski,

ORV – RSC 13:3 (2:2,6:2,9:3,13:3)

Hermann Schauerte eröffnete den Torreigen für den Rasen Sport Club in einem ausgeglichenen 1. Viertel. Der ORV glich durch Strafecke aus bevor „Schimi“ den RSC wieder in Führung brachte. Nach dem 1. Viertel stand es 2:2, ein zu diesem Zeitpunkt eher Glückliches Ergebniss für den Offenbacher Ruder Verein. Im 2. Viertel „standen die RSC Spieler total neben sich“ formulierte der in den Tribünen anwesende Präsident Christian Busch später im Rückblick. Jedenfalls kassierten die Grau-Weißen in dieser Phase 4, zum Teil völlig unnötige Treffer. Im 3. Viertel gelang Sturmführer Georgy noch ein Tor, aber auch dieses Viertel ging, trotz des jetzt besseren Spieles des RSC, mit 3:1 an den ORV. Ersatzgeschwächt und mit insgesamt 3 Einwechselspielern nicht üppig besetzt gelang im letzten Viertel wenig und es mussten 4 weitere Treffer hingenommen werden. Ein verpatzter Saisonstart !

Spielbericht: Eric Belly nach Notizen und Erzählungen von Christian Busch

Rasen Sport Club – Offenbacher RV 1:4

Sonntag 26.09.2021, 12:00, Kleinfeldchen, Hollerbornstrasse 11

Tor: Mages
Abwehr: Hoebler, Matuschek, Lippa, Busch
Mittelfeld: Breckwoldt, Mazura, , Gurak, (Janson)
Sturm: Papageorgiou, Schiminski, Lahdo

Tor: Papageorgiou

RSC – ORV 1:4 (1:2)

Guter Start bei optimalen Bedingungen. 1:0 durch Georgy, noch eine gute Möglichkeit für Schimi. Bei einsetzendem Regen begann das Spiel dann zu kippen. Der ORV hat eine sehr junge und laufstarke Mannschaft. Besonders im Mittelfeld machten sie mächtig Druck und verlagerten bei Ballbesitz vorbildlich die Seiten. Das 1:1 war allerdings etwas unglücklich für den RSC als dem ORV ein Abstauber gelang. Dem 2:1 für den ORV hingegen ging eine starke Aktion des Offenbacher Stürmer voraus und das Tor fiel mit dem Halbzeitpfiff. Psychologisch kein guter Zeitpunkt, aber noch war alles drin.

Dank einer hervorragenden kämpferischen Leistung in der zweiten Halbzeit erspielten wir uns drei sehr gute Möglichkeiten. Zwei hatte Schimi, aber dem blieb der verdiente Torerfolg an diesem Tag leider versagt. Auch Alex gab alles bei seiner Chance, konnte aber den Ball nicht im Tor unterbringen, und kollidierte dabei mit dem Pfosten. Wie sich später herausstellen sollte auf Kosten eines Rippenbruchs. Gute Besserung Alex!

Der Rasen Sport Club erhöhte das Risiko, stand entsprechend hoch und musste einige Konter hinnehmen. Das schnelle Umschaltspiel des ORV zeigte schließlich seine Wirkung. Mit langen Bällen wurden die Offenbacher Stürmer in Szene gesetzt und diese konnten zwei weitere Tore erzielen. Einem der Treffer ging wohl eine Fehlentscheidung voraus, aber trotzdem war der Erfolg der Offenbacher auch in dieser Höhe verdient. Glückwunsch an den ORV. Der Eine oder Andere von uns traut der jungen Truppe auch den Aufstieg zu.

Resüme: 1. Mit nur einem Auswechselspieler ist es schwer taktisch zu reagieren. 2. Die Trauben wachsen nicht in den Himmel oder Nicht jedes Mal gelingt ein 9:0 😉

Spielbericht: Eric Belly nach einer Vorlage von Christian Busch

RSC 2. Herren – 1. Turnier 2019/20

Samstag 14.12.2019 in Offenbach

Die 2. Herrenmannschaft des Rasen Sport Club ist fast immer eine Nachwuchsmannschaft, die durch den einen oder anderen erfahrenen Spieler bereichert wird. So auch in diesem Jahr, denn ausser „Buschi“ und Lukas hatten die meisten Spieler der 1b erst wenige Matches im Ligabetrieb auf dem Buckel. Jonas Wied und Paul Hastenteufel machten sogar ihr allererstes Punktspiel.

Die Anreise erfolgte teilweise per öffentlichem Nahverkehr, ein Novum in der Clubgeschichte. Chris Lahdo machte die Aufstellung und lies wie folgt antreten:

Tor: Raab
Abwehr: Busch, Lahdo, Lippa, Reins
Mitte: John, Koenigs
Sturm: Akkum, Hastenteufel, Kwast, Wied

RSC II – SAFO IV 2:1 (2:0)

Die vierte Mannschaft des Sport Club Sachsenhausen Forststrasse, kurz SAFO, hatte laut Christian Busch ein ähnliches Profil wie die unsere. Es muss also am größeren Talent der RSC Spieler gelegen haben, dass diese die erste Halbzeit eindeutig dominieren konnten. Allerdings dürfte auch die Erfahrung von Christian, Lukas und Julian hilfreich gewesen sein. Es waren die beiden Mittelmänner Paco und Julian die aus dem Spiel heraus die beiden Treffer für die Grün-Weissen erzielten. Nach der Pause waren die Frankfurter dann ebenbürtig und konnten sogar den Anschlusstreffer erzielen. Dabei blieb es und 3 Punkte landeten auf dem RSC Konto.

ORV II – RSC II 0:0

„Buschi“ hatte die Partie WTHC 3 – ORV 2 (4:1) gepfiffen und dabei zwei Mannschaften auf spielerisch hohen Niveau gesehen. Dies besprach er auch mit Chris, der den RSC gegen den nächsten Gegener Offenbach ultra defensiv einstellte. Die Aufstellung vom ersten Spiel wurde beibehalten. Es entwickelte sich in der Folge eine Abwehrschlacht, bei der die ganze RSC Mannschaft herausragend kämpfte. Besonders hervorzuheben ist Goalie Dirk Raab der mehrfach ausgezeichnet hielt und einen Rückstand verhinderte. Mangelnde Regelkenntniss sorgte auch für Kuddelmuddel bei den zahlreichen kurzen Ecken gegen den RSC. In einer Situation verteidigten nur noch 2 grün-weisse Feldspieler bei einer kurzen Ecke, aber auch diese konnte abgewehrt werden. Der Rasen Sport Club kam nur selten in die gegenerische Hälfte, aber trotzdem gab es 2-3 Konter die zum Siegtreffer hätten führen können. Diese Möglichkeiten wurden aber nicht gut ausgespielt, so das die Begegnung mit einem leistungsgerechten Unentschieden endete.

Spielbericht: Eric Belly vom Hörensagen